Oliver Rast

Freier Journalist (SportKulturPolitik) und politischer Aktivist (StubePodiumStrasse)
Spiel ohne Scheibe. Heute beginnt die Eishockey-WM in der Slowakei. Die Deutschen treffen zuerst auf den Triple-Gewinner von 1936

Spiel ohne Scheibe. Heute beginnt die Eishockey-WM in der Slowakei. Die Deutschen treffen zuerst auf den Triple-Gewinner von 1936

Die kräftezehrende Saison in den europäischen Eishockeyligen ist vorbei, die Besten tauschen nun das Klub- gegen das Nationaltrikot. Heute beginnt in der Slowakei die 83. Weltmeisterschaft. Sie endet am 26. Mai. Die Allerbesten nehmen zunächst nicht teil. Zeitgleich werden in der nordamerikanischen National Hockey League (NHL) die Play-offs um den legendären Stanley Cup ausgespielt. 16 Spiel ohne Scheibe. Heute beginnt die Eishockey-WM in der Slowakei. Die Deutschen treffen zuerst auf den Triple-Gewinner von 1936 weiterlesen

Differenz im Cockpit. Erste Autorennserie nur für Frauen startete am Sonnabend – ein historischer Rückschritt?

Differenz im Cockpit. Erste Autorennserie nur für Frauen startete am Sonnabend – ein historischer Rückschritt?

Frauen im Rennsport der Formelserie waren vor allem als »Grid-Girls« bekannt, als Hostessen, die den Fahrern vor dem Start den Schirm hielten, die Rundenzahlen anzeigten oder bei der Siegerehrung mit Schampus bespritzt wurden. Diese lasziven Schauspieleinlagen des PS-Spektakels sind seit der vergangenen Formel-1-Saison Geschichte – dank der Me-Too-Debatte. Geschlechtertrennung gibt es im Motorrennsport nicht, das Differenz im Cockpit. Erste Autorennserie nur für Frauen startete am Sonnabend – ein historischer Rückschritt? weiterlesen

Keine PR-Maschine? Man mag sich nicht immer, braucht sich aber: Klubmedien und Sportjournalismus

Keine PR-Maschine? Man mag sich nicht immer, braucht sich aber: Klubmedien und Sportjournalismus

Sportjournalisten wollen ganz nah dran sein, an Spielern, Trainern, Managern. Vor, im und nach dem Spiel, und alles exklusiv. Dieser Zugang wird Berichterstattern zunehmend erschwert. Pressechefs der Klubs drängeln sich dazwischen, bilden eine Schnittstelle, sortieren vor, filtern aus. Der Artikel ist auch eine Art Test zur Gesprächsbereitschaft: Von vier Bundesligisten haben sich zwei zurückgemeldet, einer Keine PR-Maschine? Man mag sich nicht immer, braucht sich aber: Klubmedien und Sportjournalismus weiterlesen

»Rechte machen Politik gegen die Interessen der Cottbuser«. 1. Mai in der Lausitz: Linke Gruppe »Unisono« lädt zur Veranstaltung ins »Strombad«. Ein Gespräch mit Adam Schulz*

»Rechte machen Politik gegen die Interessen der Cottbuser«. 1. Mai in der Lausitz: Linke Gruppe »Unisono« lädt zur Veranstaltung ins »Strombad«. Ein Gespräch mit Adam Schulz*

Sie sind in der Gruppe »Unisono – Cottbus gemeinsam bewegen« aktiv. Wohin wollen Sie wen bewegen? Aus unserer Sicht müssen wir alles versuchen, um die Massen wieder zu erreichen. Das bedeutet, sich als Linke deutlich stärker auf die soziale Frage auszurichten. Unsere Stoßrichtung als »Unisono« ist eindeutig: Mit der Perspektive einer solidarischen Stadt zielen wir »Rechte machen Politik gegen die Interessen der Cottbuser«. 1. Mai in der Lausitz: Linke Gruppe »Unisono« lädt zur Veranstaltung ins »Strombad«. Ein Gespräch mit Adam Schulz* weiterlesen

Neue Regelstärke. »Phantastische Saison«: DDR-Serienhandballmeister Empor Rostock winkt der Aufstieg in die zweite Liga

Neue Regelstärke. »Phantastische Saison«: DDR-Serienhandballmeister Empor Rostock winkt der Aufstieg in die zweite Liga

Manche Rekorde bleiben. Mit zehn Meistertiteln und sieben Pokalsiegen ist Empor Rostock der erfolgreichste Handballverein der DDR. Und Frank-Michael Wahl ist mit 1.412 Toren in 344 Länderspielen bester Schütze in den Jerseys beider deutscher Staaten. Erstligahandball zelebrierte Empor nach dem Anschluss der DDR nur bis 1993. Es folgten zehn Jahre in der zweiten Liga, ein Neue Regelstärke. »Phantastische Saison«: DDR-Serienhandballmeister Empor Rostock winkt der Aufstieg in die zweite Liga weiterlesen

Ball im Handschuh. Das Baseballteam Berlin Flamingos aus dem Märkischen Viertel will den sofortigen Wiederaufstieg in die 1. Liga

Ball im Handschuh. Das Baseballteam Berlin Flamingos aus dem Märkischen Viertel will den sofortigen Wiederaufstieg in die 1. Liga

Ein Fauxpas des Autors steht am Anfang der Geschichte. Bei der US-amerikanischen Schreibweise von Spielterminen steht das Gastteam vorn, das Heimteam hinten. Ich verwechsle das bei meiner Anfrage. Markus B. Jaeger, Pressechef der Berlin Flamingos, weist mich höflich darauf hin, dass sein Team auswärts antreten muss – und kündigt an, »zukünftig eine massentaugliche Lesbarkeit der Ball im Handschuh. Das Baseballteam Berlin Flamingos aus dem Märkischen Viertel will den sofortigen Wiederaufstieg in die 1. Liga weiterlesen

»Signalwirkung über den Einzelfall hinaus«. Urteil gegen Flüchtlingshelfer, weil er Abschiebung im Weg stand. »Generalprävention« als Begründung. Ein Gespräch mit Frank Gockel

»Signalwirkung über den Einzelfall hinaus«. Urteil gegen Flüchtlingshelfer, weil er Abschiebung im Weg stand. »Generalprävention« als Begründung. Ein Gespräch mit Frank Gockel

Ein Flüchtlingshelfer aus Lippe ist verurteilt worden, weil er im Januar 2018 die Abschiebung eines Geflüchteten verhindert haben soll. Was hat sich aus Ihrer Sicht zugetragen? Die bisherigen beiden Gerichts­instanzen haben festgestellt, dass unser Mitarbeiter einen Geflüchteten vor dem Zugriff der Polizei geschützt hat. Er stand im Weg und soll so ein Hindernis gewesen sein. »Signalwirkung über den Einzelfall hinaus«. Urteil gegen Flüchtlingshelfer, weil er Abschiebung im Weg stand. »Generalprävention« als Begründung. Ein Gespräch mit Frank Gockel weiterlesen

Streit mit Motiv

Streit mit Motiv

Textzeilen aus der Schlagerparade gingen leicht abgewandelt schon immer in Gesang und Slogans der Fankurven ein. Fans des Drittligisten TSV München 1860 zeigten am 18. Februar beim 2:1-Erfolg gegen den VfR Aalen in der Westkurve des Grünwalder Stadions einen blau-weißen Doppelhalter: »Verdammt, ich lieb’ Dich« mit Vereinsemblem stand auf der oberen, »Ich lieb’ Dich nicht« Streit mit Motiv weiterlesen

»Wir sind im Plan«. Futsal-Duell Österreich gegen Deutschland im Doppelpack

»Wir sind im Plan«. Futsal-Duell Österreich gegen Deutschland im Doppelpack

Die »Schmach von Cordoba«, der 3:2-Sieg Österreichs gegen die BRD während der Fußball-WM 1978 in Argentinien, wiederholte sich nicht für ein deutsches Team, knapp war es aber schon. Am vergangenen Freitag und Sonntag trafen die Futsal-Nationalteams des ÖFB und DFB aufeinander – ein Novum. 2:2 gingen jeweils die freundschaftlichen Wettkämpfe im Wiener Umland in Maria »Wir sind im Plan«. Futsal-Duell Österreich gegen Deutschland im Doppelpack weiterlesen

»Ein offener Raum für Aktive in sozialen Bewegungen«. Vom 19. bis zum 21. April finden in Berlin die »Sozialismustage« statt. Ein Gespräch mit Lucy Redler

»Ein offener Raum für Aktive in sozialen Bewegungen«. Vom 19. bis zum 21. April finden in Berlin die »Sozialismustage« statt. Ein Gespräch mit Lucy Redler

Die »Sozialismustage« sind für viele Linke ein fester Termin im Kalender. Wie hoch ist der Kraft- und Zeitaufwand, um den Kongress vorzubereiten? Viele Mitglieder bereiten ihn ehrenamtlich vor und bewerben ihn. Das unterscheidet uns von vielen professionell vorbereiteten Kongressen, die von einem großen Stab an Hauptamtlichen durchgeführt werden. Das hat eine positive Auswirkung auf die »Ein offener Raum für Aktive in sozialen Bewegungen«. Vom 19. bis zum 21. April finden in Berlin die »Sozialismustage« statt. Ein Gespräch mit Lucy Redler weiterlesen