Oliver Rast

Eine Frage des Logos. Gibt es begeistertere Konsumenten als Fußballfans? Die von Leeds United ärgern sich über das neue Vereinsemblem

Eine Frage des Logos. Gibt es begeistertere Konsumenten als Fußballfans? Die von Leeds United ärgern sich über das neue Vereinsemblem

Mit den Insignien eines Fußballklubs spielt man nicht. Schon gar nicht, wenn es um das Vereinslogo geht. Das bekommen nun die Kluboffiziellen des englischen Zweitligisten Leeds United zu spüren. Hintergrund des Zoffs: Da hockt eine Kreativabteilung des Vereins samt Werbeagentur sechs Monate lang zusammen, befragt laut Eigenaussage 10.000 Interessierte und fängt sich dann für die Eine Frage des Logos. Gibt es begeistertere Konsumenten als Fußballfans? Die von Leeds United ärgern sich über das neue Vereinsemblem weiterlesen

Unorthodoxer Streiter. Rezension Eine umfassende Sammlung mit Texten des Rätekommunisten Willy Huhn ist erschienen

Unorthodoxer Streiter. Rezension Eine umfassende Sammlung mit Texten des Rätekommunisten Willy Huhn ist erschienen

Der Gewerkschafter und Verleger Jochen Gester hat sich auf eine publizistische Spurensuche begeben. Zielperson: Willy Huhn. Seine Ergebnisse liegen nun in dem Band „Auf der Suche nach Rosas Erbe. Der deutsche Marxist Willy Huhn (1909-1970)“ vor. Gester dokumentiert einen Ausschnitt großteils unveröffentlichter Texte aus dem Huhn-Nachlass, der sich im Internationalen Institut für Sozialgeschichte (IISG) in Unorthodoxer Streiter. Rezension Eine umfassende Sammlung mit Texten des Rätekommunisten Willy Huhn ist erschienen weiterlesen

Durch die Hintertür. Die Eisbären Berlin spielen seit dieser Saison auch Fraueneishockey

Durch die Hintertür. Die Eisbären Berlin spielen seit dieser Saison auch Fraueneishockey

Wer das Areal des Sportforums Hohenschönhausen in Berlin besuchen will, muss sich auskennen. Vor allem rund um die Eishalle, den altehrwürdigen »Wellblechpalast« – will man beispielsweise den Seiteneingang zum Fraueneishockey entdecken. Nicht über die Hauptpforte geht es Richtung Eis, sondern verwinkelt drei mal ums Eck. Wer aber diese Einlasshürde nimmt, sieht erstklassigen Sport. Nach einer Durch die Hintertür. Die Eisbären Berlin spielen seit dieser Saison auch Fraueneishockey weiterlesen

Vor dem Kollaps. Drittliga-Dino Rot-Weiß Erfurt droht Abstieg und Insolvenz

Vor dem Kollaps. Drittliga-Dino Rot-Weiß Erfurt droht Abstieg und Insolvenz

Rot-Weiß Erfurt gehört als einziger Klub von Beginn an zur dritten Profiliga im deutschen Fußball. Und die gibt es seit 2008. Ob RWE weiter dabei sein kann, ist ungewiss – denn dieser Drittliga-Dino steht vor dem Kollaps, sportlich wie finanziell. Alles hausgemacht, sagen Kritiker aus der Stadtverwaltung. In der ersten Hälfte der Saison schaffte RWE Vor dem Kollaps. Drittliga-Dino Rot-Weiß Erfurt droht Abstieg und Insolvenz weiterlesen

Erfolgswelle im Becken. Die Wasserfreunde Spandau 04 machen in der Wasserball-Champions League Furore

Erfolgswelle im Becken. Die Wasserfreunde Spandau 04 machen in der Wasserball-Champions League Furore

Die Durststrecke scheint vorbei – auf europäischer Ebene spielen die Wasserballer von Spandau 04 nach Jahrzehnten des Mittelmaßes wieder auf Augenhöhe mit den Top-Teams aus Ungarn, Ex-Jugoslawien und Italien. Die Spandauer setzten vor der Weihnachtspause mit den Überraschungssiegen gegen ungarische Vertreter in der Champions League Ausrufezeichen. So bezwangen die Spieler von Trainer Petar Kovacevic den Erfolgswelle im Becken. Die Wasserfreunde Spandau 04 machen in der Wasserball-Champions League Furore weiterlesen

Vienna Dope

Vienna Dope

Dem viertklassigen SC Wiener Viktoria ist ein PR-Coup gelungen. Mitte Dezember präsentierte der Klub von Trainer Toni Polster, dem Ex-Goalgetter des 1. FC Köln, einen neuen Hauptsponsor: den größten österreichischen Produzenten von Hanfstecklingen »Flowery Field«. Aktuell rangiert der 1931 gegründete Klub im Tabellenmittelfeld der Wiener Stadtliga. Schlagzeilen macht er mit sozialen Projekten: Deutschkurse für Migranten, Vienna Dope weiterlesen

Mehr Lokalkolorit, bitte! Eishockey „Berlins ältester Eishockeyverein“ will endlich zur Marke werden

Mehr Lokalkolorit, bitte! Eishockey „Berlins ältester Eishockeyverein“ will endlich zur Marke werden

„FASS“ – ein Kürzel für ein Sportquiz. Merkzettel raus, die Auflösung lautet: Freier Akademischer Sportverein Siegmundshof e.V. Ein Klub, der 1962 im Studentenwohnheim „Siegmundshof“ im West-Berliner Tiergarten gegründet wurde – und zwar, Klischees bestätigen sich, im Bierkeller. Und „FASS“ steht für eine kleine Lokalgeschichte des Eishockeysports… Auftakt: Studenten-Klub Der studentische Aufbruch von 1967/68 hinterließ auch Mehr Lokalkolorit, bitte! Eishockey „Berlins ältester Eishockeyverein“ will endlich zur Marke werden weiterlesen

Aufstieg und kein Zuhause. Dem größten Fußballklub des Saarlands fehlt sein Stadion

Aufstieg und kein Zuhause. Dem größten Fußballklub des Saarlands fehlt sein Stadion

Wo der größte Fußballklub des Saarlands sich zu Hause fühlt, klafft seit Anfang 2016 eine Baulücke. Das Ludwigsparkstadion, kurz Lupa, wird umgebaut. Im März 1954 spielte das Nationalteam des noch bis 1957 autonomen Saarlands hier gegen die westdeutsche Truppe von Sepp Herberger um die Qualifikation für die WM in der Schweiz – der 3:1-Auswärtssieg der Aufstieg und kein Zuhause. Dem größten Fußballklub des Saarlands fehlt sein Stadion weiterlesen

Freier Fall. Der älteste Fußballverein Österreichs, der First Vienna FC, wird noch unterklassiger – im laufenden Spielbetrieb

Freier Fall. Der älteste Fußballverein Österreichs, der First Vienna FC, wird noch unterklassiger – im laufenden Spielbetrieb

Zwangsabstieg! Der Traditionsklub First Vienna FC 1894 muss von der 3. Liga in die 5. Liga runter. Das wurde Ende November so beschlossen, aber nicht vom Österreichischen Fußballbund (ÖFB), sondern vom Obersten Gerichtshof Österreichs (OGH). Der älteste Fußballverein Österreichs befindet sich damit im freien Fall. Zwar konnte der Bankrott verhindert werden, der Zwangsabstieg jedoch nicht. Freier Fall. Der älteste Fußballverein Österreichs, der First Vienna FC, wird noch unterklassiger – im laufenden Spielbetrieb weiterlesen

Eishockey prekär. Wie der Traditionsklub Berliner ESC 07 in der vierten Eishockey-Liga um seine Existenz ringt

Eishockey prekär. Wie der Traditionsklub Berliner ESC 07 in der vierten Eishockey-Liga um seine Existenz ringt

Detlef Wartenberg krümmt sich vor dem Mikro in der Sprecherkabine, seine Frau Monika tippt neben ihm in den Laptop. Keine Spielszene entgeht den beiden. Er gibt die Torschützen und Vorlagengeber über die Lautsprecheranlage bekannt, sie notiert akribisch Zwischenstände und Zeitstrafen für den Spielbericht. Es ist ein nasskalter Novemberabend in der viertklassigen Regionalliga Ost im Eishockey. Eishockey prekär. Wie der Traditionsklub Berliner ESC 07 in der vierten Eishockey-Liga um seine Existenz ringt weiterlesen