Sport

Ecken üben. Die Männer vom Berliner Hockey-Club wollen deutscher Meister in der Halle werden – nach 1975 mal wieder

Ecken üben. Die Männer vom Berliner Hockey-Club wollen deutscher Meister in der Halle werden – nach 1975 mal wieder

Dicht war der Spielplan: Ligaspiel acht, neun und zehn in nur fünf Tagen. Der Berliner Hockey-Club (BHC) trat am Mittwoch vergangener Woche bei den Stadtrivalen Zehlendorfer Wespen an, traf am Samstag in heimischer Halle auf DDR-Serienmeister Osternienburger HC (OHC) aus Sachsen-Anhalt und beendete am Sonntag die Gruppenphase in der Hallenhockeybundesliga Ost gegen den Tennisclub Blau-Weiß Ecken üben. Die Männer vom Berliner Hockey-Club wollen deutscher Meister in der Halle werden – nach 1975 mal wieder weiterlesen

Es wäre ein Drama. Handball-WM: Heute treffen die Deutschen im Auftaktspiel auf das sportlich vereinigte Korea

Es wäre ein Drama. Handball-WM: Heute treffen die Deutschen im Auftaktspiel auf das sportlich vereinigte Korea

Das Haus ist ausverkauft, das Parkett poliert, der Spot an: heute startet die Weltmeisterschaft der Internationalen Handballföderation (IHF) in der Arena am Berliner Ostbahnhof mit der Paarung Deutschland gegen Gesamtkorea. Kommentatoren bemühten im Vorfeld historische Quervergleiche: von der Teilung und Einheit eines Landes war da die Rede, gar von einer Friedensmission der pankoreanischen Handballer. Das Es wäre ein Drama. Handball-WM: Heute treffen die Deutschen im Auftaktspiel auf das sportlich vereinigte Korea weiterlesen

»So schnell geht’s nicht.« Präsident des Drittligisten Hallescher FC mit Stasi-Vorwürfen zum Rücktritt gedrängt – Fans wehren sich

»So schnell geht’s nicht.« Präsident des Drittligisten Hallescher FC mit Stasi-Vorwürfen zum Rücktritt gedrängt – Fans wehren sich

Eine Enthüllungsstory sollte es sein. »exakt«, das Nachrichtenmagazin des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR), teaserte am 5. Dezember: »HFC-Präsident Schädlich war als Stasi-IM aktiver als bislang bekannt.« Die Akte des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) über den »Inoffiziellen Mitarbeiter« (IM) liege dem MDR-Magazin »komplett« vor. Schädlich sei demnach gezielt für die Ausforschung von Studenten und Professoren an der »So schnell geht’s nicht.« Präsident des Drittligisten Hallescher FC mit Stasi-Vorwürfen zum Rücktritt gedrängt – Fans wehren sich weiterlesen

Mobi für den Fantreff

Mobi für den Fantreff

Foto: Christian Baumeier – Berlin. Unter dem Hashtag »Fanbogen bleibt« mobilisieren Fans der Eisbären Berlin seit Ende November für den Erhalt des Treffs »Fanbogen« an der Warschauer Brücke in Friedrichshain. Anhänger nutzen dort in Eigenregie zwölf Container, die der Verein Anfang 2015 gestiftet hatte. Sie bauten die Container aus, legten Strom, installierten Klos und drapierten Mobi für den Fantreff weiterlesen

Langsam mit der Pocke. Zur Vorbereitung auf die Handball-WM: Ein neues Buch über den Alltag in der Kreisliga

Langsam mit der Pocke. Zur Vorbereitung auf die Handball-WM: Ein neues Buch über den Alltag in der Kreisliga

In zwei Wochen beginnt die Handball-WM in Deutschland. Zur Vorbereitung empfiehlt sich das Buch »Handballhimmel Kreisliga«. Es handelt sich um die konsequente Fortsetzung des im Selbstverlag erschienenen Erfolgs »Handballhölle Bezirksliga« (2017). Do-it-yourself-Autor Daniel Duhr spielt, schaut, schreibt und lebt den Handball, »besonders gerne den niederklassigen«. Die Ausgangsfrage des neuen Bandes lautet: Ist Kreisliga-Handball Sport? Antwort: Langsam mit der Pocke. Zur Vorbereitung auf die Handball-WM: Ein neues Buch über den Alltag in der Kreisliga weiterlesen

Ohne Nummerngirl. Beim Amateurboxen besteht die Bundesliga aus nur drei Teams – Klubs und Verband streiten über Auswege aus der Misere

Ohne Nummerngirl. Beim Amateurboxen besteht die Bundesliga aus nur drei Teams – Klubs und Verband streiten über Auswege aus der Misere

Boxring Hertha BSC gegen Boxclub Traktor Schwerin, siebzehnfacher DDR-Mannschaftsmeister, am vergangenen Samstag im westlichsten Teil Westberlins, in Spandau. Zwischen Vertragshändlern von Automarken und Klitschen für Zubehör liegt die Bruno-Gehrke-Halle, die Wettkampfstätte. Gehrke? Hans-Peter Miesner (74), Präsident des Berliner Box-Landesverbands, klärt auf: »Bruno Gehrke war nach dem Krieg Spandaus Sportamtsleiter.« Nach ihm wurde das Anfang der Ohne Nummerngirl. Beim Amateurboxen besteht die Bundesliga aus nur drei Teams – Klubs und Verband streiten über Auswege aus der Misere weiterlesen

»Wir stehen vor einer Zäsur.« Österreichische Polizei hält Hunderte Rapid-Wien-Fans bei Minusgraden fest. Ein Gespräch mit Helmut Mitter

»Wir stehen vor einer Zäsur.« Österreichische Polizei hält Hunderte Rapid-Wien-Fans bei Minusgraden fest. Ein Gespräch mit Helmut Mitter

Beim Wiener Derby zwischen dem FK Austria Wien und dem SK Rapid Wien sind am vergangenen Sonntagnachmittag mehr als 1.300 Rapid-Anhänger auf dem Weg ins Austria-Stadion seitens der Polizei für eine individuelle Personalienfeststellung festgesetzt und über sieben Stunden eingekesselt worden. Grund: Es sollen Gegenstände auf die Südosttangente geworfen worden sein. Gab es Ihrer Kenntnis nach »Wir stehen vor einer Zäsur.« Österreichische Polizei hält Hunderte Rapid-Wien-Fans bei Minusgraden fest. Ein Gespräch mit Helmut Mitter weiterlesen

»Fußball und Politik lassen sich nicht trennen.« Wie links und wie rechts sind Fans? Und wie sexistisch? Gespräch mit Tina Katzmann

»Fußball und Politik lassen sich nicht trennen.« Wie links und wie rechts sind Fans? Und wie sexistisch? Gespräch mit Tina Katzmann

Seit Jahren stehen Sie in den Fankurven vom SV Babelsberg 03 und dem FC St. Pauli. Gleichzeitig forschen Sie unter anderem zu Männerdominanz in der aktiven Fanszene. Warum eignen sich Fußballfans für eine soziologische Milieustudie? In Deutschland ist Fußball vor allem – und leider – der von Männern gespielte Fußball die Sportart überhaupt. Am besten »Fußball und Politik lassen sich nicht trennen.« Wie links und wie rechts sind Fans? Und wie sexistisch? Gespräch mit Tina Katzmann weiterlesen

Staatsfeind Fan. Stadionkurven sind längst Testfeld für ausufernde Sicherheitspolitik geworden. Fußballfans organisieren sich dagegen

Staatsfeind Fan. Stadionkurven sind längst Testfeld für ausufernde Sicherheitspolitik geworden. Fußballfans organisieren sich dagegen

Die Drohkulisse ist enorm. Der hessische Innenminister Peter Beuth (CDU) schlug während der jüngsten Innenministerkonferenz (IMK) in Magdeburg (28.–30.11.) vor: Das Abbrennen von Pyrotechnik in Fußballstadien solle künftig nicht mehr als Ordnungswidrigkeit, sondern als Straftat nach dem Sprengstoffgesetz geahndet werden können. Statt Bußgelder soll es nun ein Jahr Knast für »Zündler« geben, mindestens. Rückendeckung erhielt Staatsfeind Fan. Stadionkurven sind längst Testfeld für ausufernde Sicherheitspolitik geworden. Fußballfans organisieren sich dagegen weiterlesen