Vom Haschrebellen zum Thekenhelden. Blicke in die Lebenserinnerungen des Gründungsmitglieds der „Bewegung 2. Juni“ Norbert „Knofo“ Kröcher

Vom Haschrebellen zum Thekenhelden. Blicke in die Lebenserinnerungen des Gründungsmitglieds der „Bewegung 2. Juni“ Norbert „Knofo“ Kröcher

Der frühere Haschrebell und militante Aktivist Norbert „Knofo“ Kröcher legte auf eine persönliche Zuschreibung besonders viel wert: er will immer „Anarchist“ geblieben sein. Nun ist posthum der erste Band seiner umfangreichen Autobiografie unter dem Titel „K. und der Verkehr. Erinnerungen an bewegte Zeiten“ im Berliner Basisdruck Verlag erschienen. Der Poet und Schankwirt Bert Papenfuß aus Vom Haschrebellen zum Thekenhelden. Blicke in die Lebenserinnerungen des Gründungsmitglieds der „Bewegung 2. Juni“ Norbert „Knofo“ Kröcher weiterlesen

Aparter Spartensport. Ein ostdeutsches Auswahlteam im Frauenrugby tritt gegen iranische Spielerinnen in Teheran an

Aparter Spartensport. Ein ostdeutsches Auswahlteam im Frauenrugby tritt gegen iranische Spielerinnen in Teheran an

Ohne Blessuren geht es nicht. Angerissene Bänder am Knöchel, dicke blaue Flecke an den Oberschenkeln, Schrammen am Wangenknochen. Wir sind beim Rugby. Genauer: beim Frauenrugby im Stadion in der Buschallee in Berlin-Weißensee am vergangenen Wochenende. Die Sanitäter waren im Dauereinsatz. Anne-Marie Kortas sagt: „Das darf man nicht überbewerten. Hauptsache, wir sind bis Samstag alle fit.“ Aparter Spartensport. Ein ostdeutsches Auswahlteam im Frauenrugby tritt gegen iranische Spielerinnen in Teheran an weiterlesen

Eine Vorreiterrolle. Ostdeutsche Rugbyspielerinnen vor einer Wettkampfreise nach Teheran

Eine Vorreiterrolle. Ostdeutsche Rugbyspielerinnen vor einer Wettkampfreise nach Teheran

Angerissene Bänder am Knöchel, riesige blaue Flecken an den Oberschenkeln, Schrammen im Gesicht. Beim Frauenrugby im Stadion Buschallee in Berlin-Weißensee am vergangenen Wochenende waren die Sanitäter im Dauereinsatz. Anne-Marie Kortas sagt: »Das darf man nicht überbewerten. Hauptsache, wir sind bis Samstag alle fit.« Die gebürtige Schwerinerin ist Spielerin beim »Rugby Klub 03 (RK 03) Berlin« Eine Vorreiterrolle. Ostdeutsche Rugbyspielerinnen vor einer Wettkampfreise nach Teheran weiterlesen

Cineastisches Attentat. Stammheim-„Tatort“ Dominik Grafs neuer „Tatort“ „Der rote Schatten“ trifft die Staatsräson

Cineastisches Attentat. Stammheim-„Tatort“ Dominik Grafs neuer „Tatort“ „Der rote Schatten“ trifft die Staatsräson

Auf allen Kanälen pädagogisieren Experten zum „Deutschen Herbst ’77“ – selbst der „Tatort“ beteiligt sich am Geschichtsunterricht. Im Zeitraffer: Ein Aktiv der Roten Armee Fraktion (RAF) entführt Hanns-Martin Schleyer, um gefangene Genossen gegen den Industrieboss auszutauschen. Als Unterstützung kapern Palästinenser eine Lufthansamaschine auf Mallorca. Die Maschine wird nach einem Irrflug im somalischen Mogadischu von der Cineastisches Attentat. Stammheim-„Tatort“ Dominik Grafs neuer „Tatort“ „Der rote Schatten“ trifft die Staatsräson weiterlesen

»Tatort« Stammheim

»Tatort« Stammheim

Auf allen Kanälen pädagogisieren Experten zum »Deutschen Herbst ’77« – sogar der »Tatort« beteiligt sich am Geschichtsunterricht. Im Zeitraffer: Ein Kommando der RAF entführt den Industrieboss Hanns Martin Schleyer. Palästinenser kapern eine Lufthansa-Maschine, die im somalischen Mogadischu von der »GSG 9« gestürmt wird. Am nächsten Morgen, am 18. Oktober, werden die RAF-Gründer tot oder verletzt »Tatort« Stammheim weiterlesen

Sprints mit Ei. Rugby-Häppchen für die Werbepause: Eine Traditionssportart soll vermarktet werden.

Sprints mit Ei. Rugby-Häppchen für die Werbepause: Eine Traditionssportart soll vermarktet werden.

Beim Rugby raufen kräftige Kerls auf dem Platz um ein Ei, das ist normal. Reibereien gibt es in jüngster Zeit aber auch abseits des Platzes zwischen Klubs und Deutschem Rugby-Verband (DRV): Gerungen wird hier um Spielvarianten und Vermarktungsstrategien. Das klassische Rugby ist mit seinen je 15 Akteuren eine taktisch komplexe, oft unübersichtliche Angelegenheit mit Standardformationen Sprints mit Ei. Rugby-Häppchen für die Werbepause: Eine Traditionssportart soll vermarktet werden. weiterlesen

Kaffeesatz und Versatzstücke. Der Versuch, das Leben der RAF-Mitgründerin Gudrun Ensslin zu erzählen

Kaffeesatz und Versatzstücke. Der Versuch, das Leben der RAF-Mitgründerin Gudrun Ensslin zu erzählen

Es ist der Erstversuch einer Einzelbiografie zu Gudrun Ensslin. Über die „Spannung aus Nähe und Distanz“ will die Freiburger Literaturwissenschaftlerin Ingeborg Gleichauf den Lebenslauf der Mitgründerin der Rote Armee Fraktion (RAF) einfangen. Titel des Buchs: „Poesie und Gewalt. Das Leben der Gudrun Ensslin.“ „Sich mit Gudrun Ensslin auseinanderzusetzen, heißt auch, sich mit Ensslin-Deutungen auseinanderzusetzen“, schreibt Kaffeesatz und Versatzstücke. Der Versuch, das Leben der RAF-Mitgründerin Gudrun Ensslin zu erzählen weiterlesen

Die Stadt knipst aus. Mit dem Abriss der Flutlichtanlage demontiert die Stadt Brandenburg den Traditionsklub FC Stahl

Die Stadt knipst aus. Mit dem Abriss der Flutlichtanlage demontiert die Stadt Brandenburg den Traditionsklub FC Stahl

Thomas Hilsenitz war früher Spieler des FC Stahl Brandenburg. Heute ist er Initiator der »IG Freunde des Stahlstadions«. Er steht mitten in der Kabine des 1971 eingeweihten Sprecherturms des Stadions am Quenz, der Heimstätte der Stahlkicker, die der Stadt gehört. »Der Sprecherturm ist durch unsere Eigeninitiative wieder in Betrieb«, sagt der gelernte Elektriker stolz. Das Die Stadt knipst aus. Mit dem Abriss der Flutlichtanlage demontiert die Stadt Brandenburg den Traditionsklub FC Stahl weiterlesen

Bitte einen Rugbyvirus. Der RK 03 Berlin, der einzige Spitzenklub der Bundesliga, feiert seinen 50. Geburtstag

Bitte einen Rugbyvirus. Der RK 03 Berlin, der einzige Spitzenklub der Bundesliga, feiert seinen 50. Geburtstag

Am liebsten möchte er einen »Rugbyvirus« in Berlin auslösen, sagt Ingo Goessgen. Er ist der Vereinsboss des Rugby Klubs 03 Berlin aus dem Ostberliner Stadtteil Weißensee. Für den Virus wäre der 50. Geburtstag des RK 03 ein guter Anlass. An diesem Wochenende feiert der Klub an der Buschallee nicht nur sein Jubiläum, sondern die Saison Bitte einen Rugbyvirus. Der RK 03 Berlin, der einzige Spitzenklub der Bundesliga, feiert seinen 50. Geburtstag weiterlesen

Es war kein Spleen. Von der Stadtguerilla in den Friedensdienst: Lutz Taufer hat seine Autobiographie geschrieben

Es war kein Spleen. Von der Stadtguerilla in den Friedensdienst: Lutz Taufer hat seine Autobiographie geschrieben

»Über Grenzen«, die Autobiographie des früheren RAF-Mitglieds Lutz Taufer, beginnt mit einer Enttäuschung für Klatschpresse: »Sensationelle Enthüllungen etwa über Stockholm oder die RAF finden sich in diesem Buch nicht«, schreibt er. Aber der Reihe nach: Taufer, Jahrgang 1944, ist in der badischen Provinz aufgewachsen. Seine Eltern verhielten sich während des Faschismus »randständig«, ohne direkt widerständig Es war kein Spleen. Von der Stadtguerilla in den Friedensdienst: Lutz Taufer hat seine Autobiographie geschrieben weiterlesen