Rugby-Finale in Berlin

Am Samstag, den 24. Juni, findet das Finale um die Deutsche Rugby-Meisterschaft zwischen dem TV Pforzheim und dem Heidelberger RK in Berlin statt. Das Finale wird um 15h im Stadion des Gastgebers RK 03 Berlin in Weißensee angepfiffen. Damit machen die beiden letztjährigen Finalisten aus Baden wiederum das Endspiel unter sich aus. Im vergangenen Jahr konnte der Klub aus Pforzheim im Schlußspurt das Finale knapp für sich entscheiden.

In den Halbfinalspielen setzten sich die badischen Kontrahenten jeweils deutlich gegen den RK 03 bzw. den SC Germania List aus Hannover durch.

„Es ist leichter, einen Titel zu holen als ihn zu verteidigen“, sagt der Pforzheimer Rugby-Coach John Willis und schiebt die Favoritenrolle den Heidelbergern zu. Der Heidelberger Kapitän Kehoma Brenner nimmt die Rolle an und zeigt sich siegessicher: „Wir wollen den Titel, und wir werden den Titel holen.“ Die Vorbereitungen für den Saisonhöhepunkt „laufen auf Hochtouren“, versichert RK 03-Pressewart Lutz Joachim gegenüber jw. „Die Zuschauer dürfen von uns als Veranstalter ein perfekt organisiertes Finale erwarten.“

Gekürzte Meldung in der Tageszeitung „junge Welt“: https://www.jungewelt.de/artikel/312993.zum-f%C3%BCnften.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.